2005 II. Halbjahr

10. Dezember 2005

Bei der starken Konkurrenz im TV - "Wetten dass ... " mit Robby Williams, war es sicher etwas schwer, die Leute aus dem Fernsehsessel zu ziehen. Aber die Leute, die da waren, haben es sicher nicht bereut. Das war soooooo schön im Billardcafe "Kö" in Korbach. Markus kann sich sehr gut auf sein Publikum einstellen. Wenn keine Linedancer da sind, gibt es auch keine Linedance-Songs, Markus spielt, was die Leute hören wollen. Die beiden ersten Runden waren etwas rockiger, "Kansas City", "Hot Love" usw. In der 3. Runde ging es dann ein kleines bisschen ruhiger zu, ein paar eigene Songs, z.B. mein Lieblingslied "Come and take me home", ein bisschen John Denver, "Maybe" von Thom Pace, "Yesterday", "Hey Jude", usw. Und nach dem eigentlich letzten Song, ging es nach einigen "Saitensprüngen" noch eine Weile weiter, mit der "neuen" 9-saitigen Gitarre, u.a. mit "Streets of London" und "This old Guitar". Und das Publikum war super, haben so viel mitgesungen, manchmal hat Markus aufgehört zu singen und nur noch Gitarre für seinen Chor gespielt. Für mich war dieser Abend ein schöner Abschluss für 2005.

26. November 2005

Super Auftritt von Markus Zosel & Band im King's Rock Cafe in Korbach ( www.kings-rockcafe.de/index1.htm ). Es war viel voller als im vergangenen Jahr, als Markus da solo gespielt hatte. Die Bedienung hatte Mühe, die Leute jedes Mal beiseite zu schieben. Es begann 21.30 Uhr und nach einigen Zugaben war 1.00 Uhr leider schon Schluss.

18. November 2005

Auftritt von Markus Zosel in der Winner's Sportsbar in Korbach.
Leider konnte ich nicht dort sein.

12. November 2005

Auftritt von Markus Zosel & Band in 38226 Salzgitter-Lebenstedt beim 1. Country Club Salzgitter im KGV Marienbruch, Neißestr. 200, zum 9. Clubjubiläum von 20 Uhr bis 0.30 Uhr. Und kurz nach 1.00 Uhr hat Markus sich von einer der netten jungen Frauen überreden lassen, noch 2 Songs einfach so am Tisch zu singen.
Im Saal war super Stimmung, fast ständig waren die Linedancer auf der Tanzfläche vor der Bühne. Es war sogar ein Song zu hören, den die Band noch nie vorher gespielt hat - "North To Alaska". Und wenn Markus nicht gesagt hätte, dass er den Text nicht richtig kann, ich hätte davon nichts gemerkt.

www.country-sz.de

Mehr Fotos gibt es hier:

https://fotoalbum.web.de/gast/heikeza/Markus_Zosel_Salzgitter_2005

15. Oktober 2005

Auftritt von Markus Zosel & Band in Hasselfelde in Pullman City II ( www.pullmancity-2.com ).
Leider konnte ich nicht dort sein.

30. September 2005 + 01. Oktober 2005

Auftritt von Sheila Alderson und Markus Zosel im Rahmen des 1. Festes der Kulturen auf dem Königsplatz in Kassel.

Jutta war am 30. September in Kassel. Es muss super gewesen sein!

Hier die Songs, die die beiden von 19.35 Uhr bis 20.30 Uhr gesungen haben:

1. After the goldrush
2. Homeward bound
3. You've got a friend
4. Starwood in Aspen
5. Ruby Tuesday
6. ?
7. Scarborough Fair
8. Heute hier, morgen dort
9. Those where the days
10. ?
11. Let it be
12. Moonshadow
13. California dreamin'
14. Catch the wind
15. The night, they drove old dixie down
16. We shall over come
17. Amazing graze
18. Leaving on an jetplane

Gänsehaut pur!

Und ich war leider wieder mal nicht dabei.

02. September 2005

Markus Zosel & Band auf der Waldbühne in Northeim beim Country-Festival "Northeim goes Country".
Leider mussten Peter, Jörg, Ecki und Markus schon nach 40 Minuten aufhören und die Bühne für die nächste Band räumen. Der NDR wollte live vom Country-Festival berichten und dabei Silverwood vor der Linse haben.
In den aktuellen News von CMN ( www.countrymusicnews.de ) stand am 2.9. abends etwas dazu - ...ein kleiner Wermutstropfen für Markus-Zosel-Fans... - das war kein Tropfen, das war eine kalte Dusche Wermut. Es wurde auch etwas von geschätzten 500 Besuchern geschrieben - wir haben nur ca. 230 gesehen.
Trotz der viel zu kurzen Zeit war es wieder super - nur eigene Songs waren zu hören, u.a. "Nashville". Der Sound war gut, von weiter hinten besser als direkt vor der Bühne, aber ich wollte nicht 50 Meter von der Bühne weg sitzen, wenn ich auch davor stehen kann.
Nach dem Auftritt war noch viel Zeit zum Quatschen.

mehr Fotos: https://fotoalbum.web.de/gast/heikeza/Northeim_goes_Country_2005

29. Juli 2005

Auftritt von Markus Zosel & Band in Adorf/Diemelsee beim 498. Kram- und Viehmarkt in der Dansenberghalle.

Bis ans Ende der Welt ...

... fahre ich nur in den Urlaub. Aber mal so 10 Stunden von zu Hause bis zu einem Auftritt von Markus Zosel & Band - kein Problem. Zuerst ging es los mit Bus und Bahn, und die letzten Kilometer im Auto mit Freunden, Jutta und Ben. Ben war mir bisher nur im Internet begegnet, schön, dass ich ihn mal kennen gelernt habe. Nach dem Einchecken im "Hotel zur Linde" in Adorf drehten wir erst einmal eine Runde über den Kram- und Viehmarkt. Kurze Zeit später kamen zuerst Jörg und Peter und danach Ecki, die wir alle herzlich begrüßten. Jetzt fehlte nur noch Markus, der dann natürlich auch noch erschien. Nachdem wir erst den Sitzplatz gewechselt und dann noch die Tische an eine bessere Stelle gerückt hatten, weil vor unserer Nase die Technik aufgebaut wurde, konnte es los gehen.

Der Auftritt von Markus Zosel & Band war wieder super. Es wurden auch Musikwünsche erfüllt, z.B. für Jutta "Come And Take Me Home", was auch mein Lieblingslied ist. Ich habe mir nichts gewünscht. Ich finde es schön, wenn Markus seine eigenen Songs, oder Songs von John Denver singt. Und davon gab es an diesem Abend wieder einige zu hören.

Mein Heimweg war übrigens etwas länger. Nachdem wir uns von Ben verabschieden mussten und Jutta von Birgit nach Hause gebracht wurde, hat Birgit mich "entführt" - nach Geesthacht bei Hamburg, wo wir noch ein wunderschönes John-Denver-Weekend hatten. Markus hätte mal mitkommen sollen, er hat was verpasst. ;-)

mehr Fotos: https://fotoalbum.web.de/gast/heikeza/Markus_Zosel_Adorf_2005

09. Juli 2005

Auftritt von Markus Zosel & Band in Fritzlar, Brauhaus 1880 ( www.1880schenke.de/brauhaus/brauhaus.htm ).
Leider konnte ich nicht dort sein.

Aber Jutta hat wieder eine Geschichte geschrieben.

Und es war Sommer...
beim 25. Live-Abend mit Markus Zosel & Band im Brauhaus 1880 zu Fritzlar am 9. Juli 2005

Ecki begegnete uns bereits auf dem Parkplatz, Markus, Jörg und Peter befanden sich auf der Bühne.
Eine Wohltat und Balsam für meine Seele, alle nach so unendlich langer Zeit wieder zu sehen.

Die Zeit verging beim Plaudern rasend schnell und um viertel vor Neun spielten Ecki, Jörg und
Peter ohne Markus das erste Lied, es war "Ghostriders".

Ich sog die Musik auf wie ein ausgetrockneter Schwamm, der sich zusehends an diesem Abend füllte,
ich war ausgehungert nach Musik, nach Gesprächen mit guten Freunden und all das drum herum,
es passte einfach alles an diesem Abend.
Wie immer war das Programm von Markus Zosel & Band bunt gemischt, neben eigenen Songs fehlten
auch die Songs von anderen internationalen Künstlern nicht.

Selbstverständlich braucht jeder mal eine Pause, auch Markus, Ecki, Peter und Jörg, das geschah
dann nach einer Stunde und wir nutzten die Pausen dazu, um uns rege zu unterhalten.
Isabelle und ich sahen uns das Brauhaus von innen an, wirklich ein heimeliger Ort, an dem man
sich sofort wohl fühlt.

Markus und seine Jungs waren bestens aufgelegt, das merkte man deutlich, aber es kommt auch immer
auf das Publikum an, und bei diesem kamen Markus Zosel & Band sehr gut an.

Karin hatte sich von Markus zum Geburtstag ein Lied von John Denver gewünscht, ich kannte es noch
nicht, es ist eine wunderschöne Ballade, bei der man Gänsehaut bekommt.

Auch das nächste Lied, welches Markus solo sang, ist ein Lied von John Denver, "Annies Song",
und dieses Lied hat Markus an diesem Abend seiner Freundin gewidmet, was für eine schöne
Liebeserklärung, mir standen die Tränen vor Rührung in den Augen.

Der Abschied von allen ist mir sehr schwer gefallen, viel zu selten bekomme ich die Gelegenheit,
mit allen gemeinsam so einen tollen Abend zu verbringen.

An dieser Stelle auch ein herzliches DANKESCHÖN an Karin, Gerhard, Rita, Peter den Großen, Vera,
Werner sowie an Rudi und Isabelle für unvergesslich schöne und gemeinsame Stunden.
Last but not least gilt mein besonderer Dank Markus, Ecki, Peter und Jörg, die es dank ihrer
tollen Musik geschafft haben, meinen Akku wieder aufzuladen.
Ein ganz spezieller Dank auch an Rudi und Isabelle für's Nachhause fahren.

Alles Gute für Euch alle!

Jutta Amert

Die Geschichte wurde von mir (Heike) etwas gekürzt. Juttas kompletten Bericht findet man hier:

www.beepworld.de/members74/210772/24.htm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!